Saint Killians - Opferlicht Systeme

Einzigartige Leisungen des Systems

  • Sicherheit: Keine ungeschützte Flamme mehr
  • Keine Brandgefahr
  • Opferlichter aus Paraffin der höchsten Güteklasse
  • garantierter ruß-und schadstofffreier Abbrand, mit einem Zertifikat bestätigt
  • keine Rauch-und Rußverschmutzung von Wänden,Decken,Kunstwerken
  • Keine unnötigen Renovierungskosten
  • keine Kustoff-oder Aluhüllen dank dem selbstentleerenden Glassystem mit Nachfüllichtern
  • Abholung und 100% Recycling von Wachsresten. Die Wachsreste werden zur Fertigung von Fackeln in Österreich wiederverwertet. Dafür liegt auch eine Bestätigung dieser Firma vor.
  • Abholung  von verschmutzen Glas, Reinigung und Wiederverwendung
  • Wir bieten Ihnen ein umfassendes vor Ort Service ohne Mehrkosten
  • Opfertische leihweise gratis (Bei Abnahme einer Mindest- Abnahmemenge von Opferlichtern.)

ppb killians1

Wie es funktioniert

Das Kernstück des Systems bildet das patentierte Glassystem, das am Opferlichtständer angebracht wird.

Jeder Glasbecher ist dreiteilig und besteht aus:

  • Außenglas (In den Glasfarben sind rot, bernstein,  blau, erhältlich)
  • Mittelglas Zum Schutz des Außenglases
  • Innenglas Zur Aufnahme des Opferlichts. (Die Kirchenbesucher nehmen wie gewohnt ein Opferlicht aus der Opferlichtablage ,geben es in das Innenglas und entzünden es.)

Das Opferlicht wird in das Innenglas gelegt das am Sockel ein kleines Loch hat.

Wenn sich der Opferlichtkern beim Abbrennen verflüssigt hat, wird der Docht nach unten gezogen und so wird das Opferlicht gelöscht bevor es das Glas durch das Loch im Sockel verlässt.

Das verbleibende Wachs fällt in ein Wasserbecken herunter, das sich im Inneren des Opferlichtständers befindet, wird hart und lässt sich leicht entfernen.

ppb killians 2